Niederkunzendorf                   (in Bearbeitung)

 


 

  • Tänzer's Warenhandlung, oben links
  • Schloß Niederkunzendorf (Schottländer), oben rechts
  • Schneider's Gashaus, unten links
  • Schloß Oberkunzendorf, unten in der Mitte
  • Grottker's Gasthaus, unten rechts

 


 

  • Post

Erst bei Familie Steiner, Niederkunzendorf 
Wahrend des Zweiten Weltkriegs (1939-1945) wurde die Post zur Familie Josef Thiel (Schneiderei), Niederkunzendorf, gegenüber von Fleischei Reimann (Weiss) verlegt.

  • Brennerei

Brennmeister war Herr Kurzedem.
Während des Krieges mussten die meisten Erzeugnisse abgeliefert werden.
Nach Übernahme der Brennerei durch Polen, mußte Herr Kurzedem weiter brennen, sogar noch, als die Deutschen mit dem ersten und zweiten Transport vertrieben wurden. Ihm wurde die Ausreise nicht gestattet. - Zu dieser Zeit waren fast alle Deutschen schon vertrieben.

Erst viel später konnte Herr Kurzedem ausreisen. Wie ich hörte, lebte er danach im Raum Oldenburg.

 

  • Fleischerei Reimann, früher Weiss

Herr Reimann wurde zum Militär eingezogen. Somit mußte die Fleischerei erstmal ruhen. Alle warteten darauf, dass der Krieg zu Ende geht.

Später Verpflegungsstation für den Volkssturm!    (Bericht folgt)

 

 

 

 

  • Kolonialwaren Vogt, gegenüber der Brennerei, und
  • Kohlenhandlung Vogt

 

  • Standesamt 

 

  •  


  •  

     


      

     

      

     

     

     

     

     

    Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
     
    Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
    Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!